5 typische Führungsfehler, die einfach zu vermeiden sind!


Immer wieder erstaunt mich, wie häufig Führungskräfte banale Fehler im Umgang mit Mitarbeitern machen. Die Fehler wären einfach vermeidbar. Anscheinend ist sich aber die jeweilige Führungskraft entweder nicht bewusst, was sie da anrichtet oder es scheint ihr egal zu sein. Beides ist fatal.

Fehlerhafte Führung untergräbt die Motivation von Mitarbeitern. Kein Wunder, wenn dann Mitarbeiter nur noch Dienst nach Vorschrift machen und innerlich kündigen.

Die folgenden 5 Führungsfehler sehe ich immer wieder. Sie sind weit verbreitet. Dabei lassen sie sich mit etwas gutem Willen vermeiden:

1. Annahme von Telefonanrufen im Gespräch!

Wenn Sie im Gespräch mit einem Ihrer Mitarbeiter sind. Hat er dann Ihre ungeteilte Aufmerksamkeit? Nehmen wir an, dass Telefon klingelt mitten im Gespräch. Was machen Sie?

Viele Führungskräfte antworten darauf:

„Das hängt davon ab, wer anruft und ob es wichtig ist.“

Andere verneinen:

„Nein, natürlich nicht!“

Aber irgendwie klingt das so, als ob sie dabei nicht ganz die Wahrheit sagen.

Die Antwort eines wirklich guten Managers lautet:

„Mein Telefon wird nicht klingeln, wenn ich in einem Gespräch bin. Schließlich habe ich es ausgeschaltet. Die Anrufe werden an meine Sekretärin weitergeleitet. Wenn der Anruf wirklich wichtig ist, wird sie es mich wissen lassen.“

2. Lesen von E-Mails!

Ich erlebe es immer wieder: Manager lesen ihre E-Mails in Besprechungen. Warum?

Wenn uns die Gehirnforschung etwas gezeigt hat, dann doch dass Multitasking weder effektiv noch effizient ist. Entweder ich bin der Besprechung und hör zu oder ich lese meine E-Mails! Ist die Besprechung nicht so wichtig, sollte ich mich fragen, warum ich denn dann überhaupt daran teilnehme.

Manche Führungskräfte behaupten:

„Die Besprechung ist schon wichtig, aber einige meiner E-Mails sind auch wichtig. Schließlich muss ich muss doch ständig Up-To-Date sein.“

Was für ein Quatsch! Dringende Dinge, die auch wichtig sind, kommen nicht per E-Mail. Wenn jemand etwas Dringendes von Ihnen will, was wirklich wichtig ist, dann kommt er persönlich oder er ruft Sie oder Ihre Sekretärin an. Sie erhalten keine E-Mail, wenn Ihr Haus gerade abbrennt.

3. Phrasen dreschen!

Viele Manager reden viel, trauen sich aber nicht zu sagen, was Sache ist. Da werden Fremdworte und Anglizismen benutzt, um Wahrheiten zu verschleiern. Typische Ausdrücke wie:

  • Synergieeffekte
  • Negativwachstum
  • Fokussierende Neuausrichtung
  • Proaktives Gesundschrumpfen

Diese Führungskräfte scheinen teilweise gar nicht mehr zu merken, dass Sie nur noch Phrasen dreschen und nichtssagendes Geschwätz von sich geben.

Fatal! Als Führungskraft müssen Sie Klartext reden! Schließlich wollen Sie, dass Ihre Mitarbeiter Sie verstehen. Vermeiden Sie Fremdworte und reden Sie klar und deutlich.

4. Mikromanagement

Viele Führungskräfte beschäftigen sich viel zu viel Verwaltungskram, detaillierter Kontrolle und operativem Tagesgeschäft – Arbeiten, die eigentlich in den Aufgabenbereich ihrer Mitarbeiter fallen.

Viele sind Mikromanager. Sie glauben, alles besser als ihre Mitarbeiter zu können. Sie wollen alles bis ins Kleinste regeln und kontrollieren. Dadurch fehlt ihnen natürlich die Zeit für die wichtigen Dinge, die Führungsaufgaben.

Dabei ist es ihre Aufgabe sich mit der Zukunft des Unternehmens, mit Vision, Zielen, Strategie zu beschäftigen. Wer, wenn nicht sie informiert die Mitarbeiter, diskutiert und inspiriert?

5. Vertrauen

Führung basiert auf Vertrauen. Vertrauen muss man sich verdienen. Das funktioniert nur, wenn die Führungskraft das, was sie sagt, auch tut.

Manager müssen Ihre Versprechen einhalten, selbst die ganz kleinen. Wer seinem Mitarbeiter zusagt, ihm am Mittwoch eine E-Mail zu schicken, der sollte zusehen, dass der Mitarbeiter diese E-mail auch am Mittwoch erhält und nicht erst am Donnerstag.

Zusagen hält man ein – immer!
Verspreche nur das, was Du auch halten kannst!

Advertisements

Über Bernd Geropp
As a coach and consultant I support CEO’s and entrepreneurs if they need to ímprove their business. I have an appreciation for their daily challenges, problems and concerns from my own experience. I started my own high-tech business as an entrepreneur and operated it successfully for 5 years. I worked 9 years as the managing director in a multi-corporate enterprise and was in charge of the service and aftermarket business worldwide. Please check out my english blog: www.more-leadership.com and my german blog: www.mehr-fuehren.de

One Response to 5 typische Führungsfehler, die einfach zu vermeiden sind!

  1. Sven Perlick says:

    So einfach kann es manchmal sein, „Klartext“ eben.

    Ein guter Manager macht sich selber überflüssig.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: