Michael Wieden – Autorenvorstellung


Zunächst möchte ich mich ganz herzlich bei Dr. Martin Bartonitz für seine herzliche und nachdrückliche (;-)) Einladung bedanken, mich an dieser Plattform und der damit verbundenen Initiative bedanken.

Eigentlich bin ich Betriebswirt und wir (meine Frau und ich) haben seit 2009 eine Agentur für Gründerberatung (Schwerpunkt Marketing). Dem Thema Marketing bin ich jedoch schon seit über 10 Jahren behaftet. Zunehmend musste ich jedoch in den letzten Jahren registrieren, dass die Marketingindustrie sich bei diesem Thema in eine Richtung bewegt, die ich nicht mehr gutheißen kann. Neuronales Marketing, RFID-Tracking und vieles mehr sorgen in meinen Augen für eine Entwürdigung des Menschen. „Nachhaltiges Marketing“ wird frei nach Schnauze definiert, ohne sich den Ursprung des Wortes „Nachhaltigkeit“ einmal anzusehen. Dabei geht es eigentlich bei „Nachhaltigkeit“ um schonenden Umgang mit natürlichen Ressourcen, und nicht um „langanhaltenden Erfolg/Profit“. Und damit sind wir beim Thema, denn die wichtigste natürliche Ressource eines Unternehmens ist der Mensch. Somit wandelt sich unser Tätigkeitsfeld, was nicht zuletzt auch meinem Buch (Liquid Work – Arbeiten 3.0) geschuldet war.

Seit 2002 beschäftige ich mich zudem mit dem Thema „Chronobiologie“, vereinfacht gesagt, der Wissenschaft der inneren Uhr. Künstlicher Rhythmus (Arbeitszeiten) seit der Industrialisierung versus natürlichem Rhythmus (genetische bedingte Chronotypen wie z.B. Morgenmensch/Lerche oder Abendmensch/Eule). Welchen Effizienzschub hätte unsere Wirtschaft, wenn Menschen nach ihrem natürlichen Rhythmus arbeiten könnten? Ganz zu schweigen von den positiven Auswirkungen auf die Gesundheit.

Seit Ende Oktober 2012 bin ich nun externer Wirtschaftsförderer der Stadt Bad Kissingen, und habe die einmalige Chance, diese Thematik in einer ganzen Stadt zu platzieren. Bad Kissingen als Pilotstadt zu den Themen „gesund werden, gesund bleiben, gesund leben, gesund arbeiten“. Dies in Kooperation mit der Wissenschaft. Was kann man sich mehr wünschen?

Ich freue mich sehr auf einen Austausch in dieser Runde … und auf die erste Konferenz. 🙂

Advertisements

3 Responses to Michael Wieden – Autorenvorstellung

  1. Habe ich gerade noch über Dich gefunden:

    Liquid Work allerdings bedeutet nach Meinung von Wieden deutlich mehr als einfach nur „mobiles Arbeiten“. Der Autor sieht in dem Begriff vielmehr eine Philosophie, die in den Mittelpunkt stellt, dass alle an einem Prozess beteiligten Menschen ein gemeinsames Ziel haben: Dem anderen nicht zu schaden. Voraussetzung für das Gelingen ist allerdings ein sehr gutes Vertrauensverhältnis zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer.

    gefunden auf Springer: Liquid Work – wenn Privates und Berufliches verschwimmen

    Ich freue mich schon auf Deine weiteren Artikel
    Martin

  2. iunctio says:

    Danke Martin,
    ja, das Kernelement ist auch hier die Definition von „Erfolg“. Ich kann mein Ziel erreichen, aber anderen dabei Schaden zufügen. Habe ich dann „echten“ Erfolg gehabt? Interessant dabei auch ein kurzer Ausflug zum Thema „shareholder value“! 🙂

    Herzliche Grüße
    Michael

  3. Dr. Andreas Zeuch says:

    Hi Michael,

    herzlich willkommen! Wenn Du magst, kannst Du mir dein Buch gerne als Rezensionsexemplar für meinen Rezensionsblog „Zeuchs Buchtipps“ zusenden. Könnte aus meiner Sicht in meinen Blog passen (Fokus: Alternative Wirtschaftssachbücher, die den Menschen ins Zentrum stellen) Das Blog findest Du hier: http://zeuchsbuchtipps.blogspot.de/?view=magazine

    Und natürlich hoffe ich auf mehr als nur Austausch und Diskussion hier. Es geht darum, etwas zu tun. Z.B. beim kommenden Kongress…

    Einen guten Rutsch und ein hoffentlich gutes gemeinsames 2013!
    Herzlich

    Andreas

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: