Wissensaktivierung – Ideologie oder ideologieneutralisierend? – Ein Angebot zum Gedankenaustausch


Betrifft: Literaturtipp Wissensakivierung 

Ein kleines Praxisbeispiel über die Entstehung und Gefahren von Halbwissen

Wie ich verblüfft feststelle, kursieren an meiner Uni neuerdings obskure Gerüchte zum Charakter bzw. Inhalt meines kürzlich veröffentlichten Buchs Wissensaktivierung – Neue Denkwege. Dass sich die Geister daran würden scheiden können, war mir durchaus bewusst, da es verhältnismäßig radikal, verständlichkeitsorientiert und nüchtern mit philosophischen Gegenständen umgeht und ihre primär emotionale Aufbereitung im Alltag und Uni-Leben entlarvt. Jedoch wird es trotz seiner Ideologien entlarvenden und neutralisierenden Denkangebote, sowie in Hinblick auf die angesprochene Wege, die eine zuträgliche, freie Sinngenerierung zu finden helfen sollen, als potentiell eine neue Ideologie begründen wollend besprochen. Den Umstand kann ich nach einer gewissen Recherche klar darauf zurückführen, dass diejenigen, denen es Gesprächsgegenstand ist, es einfach nicht geschafft haben, das Buch zur Gänze zu rezipieren (lesen), sondern sich bei ihren Diskussionen auf Auszüge aus Google Books usf. beziehen. Zwar ist es nicht allein auf eine philosophisch ausgebildete Leserschaft hin formuliert worden, sondern haben wir Autoren uns um erwähnt gut allgemeinverständliche Aufbereitung von philosophischen Themen bemüht, doch stellt es dennoch ein Beispiel anwendender Philosophie vor und sollte es wert sein, in Mehr von diesem Beitrag lesen

Luca Pogoda – Autorenvorstellung


Bild Luca Pogoda

Luca Pogoda

Ich bedanke mich herzlich für die Einladung von Martin Bartonitz als Autor an diesem Blog teilzuhaben – aufgrund einer gefühlten geistigen Nähe war ich inspiriert diese anzunehmen.

Meiner Meinung nach sind die Themen, wie sie sich in diesem Blog niederschlagen, wirklich bewegender Natur. Vor allem weil mir der Blog so anmutet, Gedanken aus einer erheblich nüchterneren Warte als üblich äußern zu können, freue ich mich ab und an etwas beizutragen.

Zu meinem Hintergrund: Ich bin studierter Kognitionswissenschaftler und wissenschaftlicher Mitarbeiter von Armin Rütten, mit dem ich das bereits in diesem Blog genannte Buch „Wissensaktivierung – Neue Denkwege“ mitverfasst habe. Derzeit schließe ich mein Masterstudium in Kognitionswissenschaft an der Uni Osnabrück ab. Im Rahmen dessen beschäftige ich mich bevorzugt mit Philosophie, Neurowissenschaft und kognitiver Psychologie. In meiner Freizeit bereiten mir Freeclimbing, Kung-Fu und Skibergsteigen viel Freude.

%d Bloggern gefällt das: